Taxi Sektion Zürich - Hauptseite
 
 
Willkommen auf unserer Homepage und danke für Ihren Besuch.

Nächste Vorstands-Sitzung am Di, 21.04. 2020, 18 Uhr,
Restaurant Spirgarten

Wichtigstes Traktandum:

       Wie sollen die Kriterien der Zulassung von Fahrern und Fahrzeugen aussehen?

Die Taxi Sektion fordert vom Kanton Zürich eine griffige Verordnung
und Ausführungsbestimmungen

Der Kanton Zürich muss in der Verordnung und den Ausführungsbestimmungen noch
präzisieren, welche ausserkantonalen und ausländische Fahrer und Fahrzeuge auf Zürichs
Strassen zugelassen sind, auch im Hinblick auf Taxigesetze anderer Kantone oder
Nachbar-Länder, falls sie denn eins haben.



       Erster Vorschlag der TSZ, Taxi Sektion Zürich

Vorschlag zur Präzisierung, wie die Zulassung von Fahrern und Fahrzeugen erfolgen soll:

1. Fahrer:
Plattformfahrer müssen den Sprachnachweis B1 in Deutsch vorlegen, Französisch,
Italienisch oder Rumantsch oder Englisch genügt nicht. Der Fahrer muss Erst-Wohnsitz
im Kanton Zürich haben, oder darf max. 2 Km ausserhalb der Kantonsgrenze wohnen.

2. Fahrzeug:
Kennzeichen von Fahrzeugen von Privaten müssen den Präfix ZH aufweisen, alle
anderen Kennschilder mit ausserkantonalen Präfixe wie AG, TG, SG, SZ, BE, GR, GE
dürfen nicht im Kanton Zürich verkehren. Fahrzeuge von juristischen Personen müssen
den Haupt- Geschäftssitz im Kanton Zürich haben und ebenfalls den Präfix ZH aufweisen.



Eure Vorschläge, zu Punkt 1 Fahrer und Punkt 2 Fahrzeuge:

=> Einreichen an E-Mail vorstand@taxisektion-zh.ch





 Die Intelligenzia der Taxibranche der Stadt Zürich: TSZ, Taxisektion Zürich und Taxiverband Zürich 
Die Intelligenzia der Taxibranche der Stadt Zürich
 von links nach rechts: Rudolf Näpflin, Christof Zellweger, Hans Steimle, Rudolf Raemy, George Botonakis, 
 anlässlich der TSZ-GV 2019 am 18. Dezember 2019 im Best Western Hotel Spirgarten, Zürich-Altstetten